Datenschutz

Datenerhebung, -nutzung und Weitergabe

Der Vorstand unterhält eine Datenbank mit vertraulichen Angaben der Projektteilnehmer und Vereinsmitglieder.

Projektteilnehmer- und Mitgliederverzeichnisse können den jeweiligen Betroffenen zur Verfügung gestellt werden.  Den Gebrauch dieses Verzeichnis soll den Betroffenen helfen, Kontakte mit Projektkollegen zu knüpfen und aufrecht zu erhalten. Zulässig ist nur die Verwendung der Adressen für den privaten Gebrauch des Betroffenen.

Der Verein bearbeitet nur diejenigen Projektteilnehmer- und Vereinsmitgliederdaten, welche für die vorgegebenen Vereinszwecke notwendig und geeignet sind. Im Vordergrund steht dabei die Organisation von Aus- und Weiterbildungen, Anlässen und Aktivitäten. Zu diesem Zweck kann der Verein Adresslisten mit Namen, Adresse, Email und Telefonnummer einzelner Betroffenen an die zuständigen Organisationskomitees aushändigen.


Die Weitergabe von Personenbezogenen Daten an weitere Dritte ist untersagt. Vorbehalten bleiben die ausdrückliche Einwilligung der Betroffenen, sowie gesetzliche Rechtfertigungsgründe.

Fotos, welche an Anlässen und Angeboten, durchgeführt vom Verein gemacht werden, können bei Bedarf für Publikationen im Interesse des Vereins verwendet werden.

Das Bereitstellen von Speicherplatz für die Datenverwaltung und Adressbearbeitung kann mit Vereinbarung Dritten übertragen werden. Der Verein verpflichtet sich, die Betroffenen durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen gegen unbefugten Zugriff und unbefugtes Bearbeiten zu schützen und insbesondere die persönlichen Daten vertraulich zu behandeln.

Die Betroffenen haben das Recht, beim Verein Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten gesammelt, wofür sie verwendet und an wen diese weitergegeben werden. Die Auskunft ist in der Regel schriftlich per Post oder Email zu erteilen. Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Datenschutzgesetzgebung.